Menschen in Armut

Direkt zum Seiteninhalt
"Wir sind Leute, die in Not-geratene, wieder froh machen wollen!"
Magdalena Theobald hat am 23.9.2005 die Stiftung  für "Menschen in Armut" gegründet.

Die Verwaltung der Stiftung ist der rechtlich selbstständigen Stiftung Menschen in Not – Caritasstiftung im Bistum Trier anvertraut. Diese setzt die Mittel der Magdalena-Theobald-Stiftung nach den Richtlinien und Beschlüssen des Stiftungskuratoriums ein, dem die Stifterin vorsitzt. Die Stiftung verfolgt den Zweck, im Sinne der christlichen Nächstenliebe jenen Menschen zu helfen, die von materieller Armut und ihren Folgen betroffen sind.



Sie konzentriert ihre Hilfe auf betroffene Menschen aus dem Gebiet des Bistums Trier. Die Stiftung erfüllt ihren Zweck insbesondere dadurch, dass sie Menschen in Armut durch Geld- und Sachleistungen unterstützt und indem sie Dienste und Projekte fördert, die sich der Menschen in Armut annehmen.

"Wer je geraten selbst in Not, hat auch für andere ein Stück Brot."
Diese Lebensweisheit hat die Stifterin von ihrer Mutter übernommen und verinnerlicht. Frau Theobald ist mit 16 Geschwistern groß geworden. Ihr Vater, von Beruf Bergmann, verstarb schon im Alter von 48 Jahren. Was arm sein heißt, hat Frau Theobald am eigenen Leib erfahren. Seit Jahrzehnten ist sie eine ehrenamtlich mit Herz und Hand engagierte Caritasfrau.



Magdalena-Theobald-Stiftung
info@menschen-in-armut.de
Zurück zum Seiteninhalt